Jahresrückblick 2017

Liebe Familien und Unterstützer,

wir möchten Ihnen einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2017 und Ausblick für das Jahr 2018 geben. Rund 140 Familien hat unser multiprofessionelles Team dieses Jahr in der sozialmedizinischen Nachsorge betreut. Um auch weiterhin unsere Betreuung zu verbessern haben fünf Familienkinderkrankenschwestern die Weiterbildung zur Entwicklungspsychologischen Beratung abgeschlossen und weitere drei haben sich in der Babymassage fortgebildet.

Im Januar begann wieder die Unterstützung durch die Bürgerstiftung, die es uns ermöglicht die sozialmedizinische Nachsorge auch in den Familien durchzuführen, deren Nachsorge nicht von den Krankenkassen bewilligt wird.

Im Februar erhielten wir von Hörer helfen Kindern e.V. (Radio Hamburg) eine Spende für unsere Frühgeborenen-Spielgruppe, die wir direkt umsetzen konnten.

Im Mai fand die Spendenausstellung „Flow“ von mopsblau in Buchholz statt. Geleitet wird das Atelier von Frau Staats, die wir durch die Nachsorge kennengelernt haben. Zum 10-jährigen Jubiläum stellten die Künstler ihre Werke zum Kultursommerthema „Glücksmomente“ aus. Der Erlös der Werke ging zugunsten vom Leuchtturm Hamburg e.V.

Im Juli feierten wir unser Leuchtturm Sommerfest, an dem sich Familien, das Leuchtturm-Team und Unterstützer wiedersehen konnten. Von Hüpfburg, Entenangeln, Kinderschminken, Malen und Glücksrad war alles dabei. Auch gab es leckere selbstgemachtes Eis von den Eisprinzessinnen. Für lustige Unterhaltung sorgten die Klinik-Clowns. Ermöglicht wurde dieses Fest durch die Finanzierung von Aktion Mensch und vielen Firmen.

Im August überraschten uns die Fan Charity Crocodiles Hamburg mit vielen Sachspenden und haben uns im laufenden Jahr als neuer Partner stetig unterstützt. Auch viele weitere Sachspenden erhielten wir in Form von gestrickten Söckchen, Bürostühlen, Schreibwaren, Kalendern und sogar einem Fahrrad. Das ganze Jahr über erhielten wir zudem Geldspenden von verschiedenen Spendern und Firmen, denen allen ein großer Dank gilt. Ferne wollen wir uns bei den Mitarbeitern des Altonaer Kinderkrankenhauses für die Zusammenarbeit bedanken.

Im September haben wir unser neues Patenschafts-Programm eingeführt, bei dem für Familien eine Patenschaft übernommen werden kann, die sonst keine Hilfe erhalten würden. Die Patenschaft kann zum Beispiel zum Geburtstag, zur Taufe oder zu Weihnachten verschenkt werden. Auch Unternehmen können eine Patenschaft für ein frühgeborenes oder krankes Kind in der Nachsorge übernehmen. Schauen Sie doch auf unserer Homepage vorbei: http://www.leuchtturm-hamburg.net/patenschaft.html

Im November erhielten wir durch das Spendenparlament für unsere Diabetes Nachsorge eine großzügige Spende. Durch die Unterstützung können wir nun besonders betroffene Familien begleiten, die nicht von der Krankenkasse finanziert werden. Viele Patienten und ihre Eltern fühlen sich mit der eigenständigen Diabetestherapie überfordert oder verunsichert. Im Übergang zur ambulanten Versorgung und im anschließenden häuslichen Bereich bestehen jedoch oft große Probleme. Chronisch und schwerstkranke Kinder und ihre Familien, sollen ein weitgehend selbstständiges Leben mit möglichst hoher Lebensqualität und umfassender altersentsprechender Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erreichen.

Und im Dezember kümmert sich unser Team in der Nachsorge um die Familien, damit sie eine beruhigte und unterstützte Weihnachtszeit genießen können.

Natürlich haben wir auch schon Visionen für das kommende Jahr und viele neue Ideen. Als neues Angebot wollen wir die Musiktherapie einführen. Dabei wird die Interaktion und Kommunikation zwischen Eltern und Kind gestärkt. Es werden Momente der gemeinsamen Entspannung, Beruhigung und Schmerzlinderung ermöglicht. Noch weitere Ideen sind in der Planung, über die wir im kommenden Jahr berichten werden.

Falls Sie uns dabei in unserer Arbeit mit frühgeborenen und kranken Kindern unterstützen möchten, können Sie auf folgendes Konto spenden:
Leuchtturm Hamburg e.V.
IBAN: DE91200505501043227089
SWIFT-BIC: HASPDEHHXXX
Vwz.: Spende, Name, Straße Hausnummer, PLZ, Stadt

Wir bedanken uns von Herzen bei allen Familien und Unterstützern und wünschen allen frohe Weihnachten und ein glückliches und gesundes neues Jahr!

Zurück

Einen Kommentar schreiben